top of page

Wie lange hält eine PV-Anlage und wie viel Wartung benötigt sie?

Photovoltaikanlagen sind eine Investition in erneuerbare Energien und können über viele Jahre hinweg sauberen und erschwinglichen Strom produzieren. Aber wie lange halten PV-Anlagen und wie viel Wartung benötigen sie?


Wie lange hält eine PV-Anlage?

Eine PV-Anlage ist in der Regel für eine Lebensdauer von etwa 25 bis 30 Jahren ausgelegt. Allerdings kann die tatsächliche Lebensdauer der Anlage von verschiedenen Faktoren abhängen, wie beispielsweise der Qualität der Komponenten, der Installation, der Wartung und der Umgebung, in der sie betrieben wird.


Die Solarmodule, die das Herzstück einer PV-Anlage sind, haben in der Regel eine Garantiezeit von 25 Jahren. Es ist jedoch bekannt, dass sie oft viel länger halten und auch nach Ablauf der Garantiezeit noch Strom produzieren können. Andere Komponenten wie Wechselrichter und Batterien haben in der Regel kürzere Lebensdauern, aber ihre Lebensdauer kann durch regelmäßige Wartung und ordnungsgemäße Handhabung verlängert werden.


Wie viel Wartung benötigt eine PV-Anlage?

PV-Anlagen erfordern im Allgemeinen nur wenig Wartung und sind relativ einfach zu betreiben. Die meisten PV-Anlagen erfordern nur eine jährliche Inspektion und Reinigung, um sicherzustellen, dass sie effizient arbeiten. Die Reinigung erfolgt in der Regel durch Abwaschen der Module mit Wasser, um Staub und Schmutz zu entfernen, die die Effizienz der Anlage beeinträchtigen können.


Darüber hinaus sollten die Kabel und Anschlüsse der Anlage regelmäßig überprüft werden, um sicherzustellen, dass sie intakt sind und ordnungsgemäß funktionieren. Der Wechselrichter, der die von den Solarmodulen erzeugte Gleichstromenergie in Wechselstrom umwandelt, sollte ebenfalls regelmäßig überprüft werden, um sicherzustellen, dass er ordnungsgemäß funktioniert.


Es ist auch wichtig, die PV-Anlage vor Umweltbedingungen zu schützen, die ihre Lebensdauer verkürzen können. Zum Beispiel können extreme Wetterbedingungen wie Hagel und starke Winde Schäden an der Anlage verursachen. Durch den Einbau von Blitzschutz und das Anbringen von Schutzgittern können solche Schäden vermieden werden.


Zusammenfassend lässt sich sagen, dass PV-Anlagen in der Regel eine Lebensdauer von 25 bis 30 Jahren haben und nur wenig Wartung benötigen. Eine jährliche Inspektion und Reinigung der Anlage, Überprüfung der Kabel und Anschlüsse sowie der Wechselrichter ist empfehlenswert. Umweltbedingungen sollten überwacht und durch Blitzschutz und Schutzgitter minimiert werden. Durch die Beachtung dieser einfachen Wartungstipps können PV-Anlagen über viele Jahre hinweg sauberen und erschwinglichen Strom produzieren.

36 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commenti


bottom of page